Die JMD-Saison 2017 ist vorbei und die Tanzformationen des SV Schott Jena ziehen ihre Bilanz. Es war wie immer eine spannende und aufregende Zeit und noch immer steht eins für alle TänzerInnen im Vordergrund: die Liebe zum Tanz und die Begeisterung für die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten, die insbesondere der Moderne Tanz immer wieder bietet. Bereits jetzt, kaum dass die letzte Saison vorüber ist, beginnen die Vorbereitungen für die neue Saison, wird neue Musik gesucht, werden Konzepte für die nächsten Choreographien entwicktelt und das Training umgestellt.

Die Formation “Fuse” freut sich über und auf neue Mitglieder und stürzt sich schon jetzt mit neuem Elan und neuen Ideen in die Vorbereitungen für ihre nächste Choreographie. Trotz oder gerade wegen der diesjährigen Rückschläge im Ligageschehen der Verbandsliga sind die jungen Tänzerinnen nun wieder hoch motivert, in der kommenden Saison erneut zu zeigen, was noch alles in ihnen steckt und wieder um die vorderen Plätze zu kämpfen. Der SV Schott Jena wünscht ihnen hierbei viel Erfolg, viel tänzerische Power und tolle Ideen! Go Fuse!! 🙂

Die jüngsten Mitglieder der Abteilung Tanz, die “Sunlights“, starten ebenfalls mit vielen neuen Gesichtern und Talenten in die nächste Saison in der Kinderliga Süd-Ost. Nach ihrem erneuten Erfolg 2017 gibt es nun große Veränderungen für die Nachwuchsgruppe. Viele der jungen Tänzerinnen mussten die Formation nun altersbedingt verlassen, um sich “Sequence” anzuschließen und ihr Talent nun in einer höheren Liga unter Beweis zu stellen. Die neugegründete Formation startet 2018 mit weiteren Neuzugängen zwischen 11 und 15 Jahren in der Jugendliga. Auch den jüngsten Tanzformationen “Sunlights” und “Sequence” wünscht der SV Schott für 2018 weitere große Erfolge und vor allem gutes Zusammenwachsen in neuen Teams. Neue Musikideen und choreographische Entwürfe sind bereits in Arbeit…

Die “Studio Dancer” dürfen nach einjähriger “Pause” in der Regionalliga und ihrem Direktaufstieg mit vier Erstplatzierungen (Historie im Ligageschehen) wieder in der 2. Bundesliga starten und sind ebenfalls mit großer Begeisterung mit ihrem Training und ersten choreographischen Ideen beschäftigt. Ihr Ziel ist es, 2018 wieder zu zeigen, dass sie in die 2. BL gehören und dass sie diese Liga nicht nur halten, sondern sie erfolgreich abschließen wollen – mindestens im oberen Mittelfeld! Viel Erfolg dabei!