In diesem Jahr war die Thüringer Schachjugend (ThSJ) für die Ausrichtung der Mitteldeutschen Vereinsmeisterschaften (MDVM) zuständig. Mannschaften der Altersklassen U12, U14, U16 und U18 aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Thüringen kämpften vom 17.-19.09.2021 in der Kinder- und Jugendherberge “Harz-Park” – Güntersberge um die Meistertitel und die Qualifikation für die Deutschen Vereinsmeisterschaften (DVM). Der SV SCHOTT Jena hatte sich in der Altersklasse U16 durch einen Sieg über SSV Vimaria Weimar für die Meisterschaft qualifiziert. Den ersten Drei des 6er Feldes in dieser Altersgruppe winkte die Teilnahme an der DVM in Kiel.Unsere U16-Mannschaft reiste mit Adrian Abou Wally, Moritz Link, Mathilda und Josephine Eichhorn sowie Mattheo Junge an. Als Betreuer war Wilfried Bunke dabei. Nach dem überraschenden Sieg in der AK U14 in Pirmasens im vergangenen Jahr war diesmal die Teilnahme eine Altersklasse höher schon ein Erfolg. Großer Favorit war der ESV Gera. Die Geraer Mannschaft trat fast mit der gleichen Aufstellung an, die vor wenigen Monaten in Willingen Deutscher Meister in der AK U16 wurde. Nur Aron Liebold konnte altersbedingt nicht mehr dabei sein.Leider begann der Wettkampf am Anreisetag für uns mit einer unglücklichen 1:3 Niederlage gegen SC Landskrone. Sehr gute Stellungen von Adrian und Mathilda wurden nicht gewonnen. Nur unserem Jüngsten, Mattheo, gelang ein Sieg. Am nächsten Tag folgte ein leistungsgerechtes 2:2 gegen die Sfr. Heidesheim. Moritz und Mathilda holten die beiden Punkte. Am Nachmittag kam es zu der erwarteten klaren 4:0 Niederlage gegen ESV Gera. Der Sonntag begann mit einem 4:0 Sieg gegen den SV Merchweiler-Wemmetsweiler aus dem Saarland. In der letzten Runde trafen wir auf den SK Frankenthal. Mit einem Sieg wäre der Sprung auf den 3. Platz und damit die Qualifikation für die DVM noch möglich. Leider beendeten wir den Wettkampf mit einer unglücklichen 1,5:2,5 Niederlage. Mattheo konnte seinen dritten Punkt erkämpfen. Moritz spielte remis. Mit drei Mannschaftspunkten und 8,5 Brettpunkten belegten wir den 4. Platz und verpassten damit die Qualifikation für die DVM. Es siegte souverän der ESV Gera, der alle Wettkämpfe gewann, vor dem SC Landskrone und dem SK Frankenthal.

Rangliste Mitteldeutsche Vereinsmeisterschaft AK U16

Rg Mannschaft 1 2 3 4 5 6 MP BP
1 ESV Gera (1820) X 3.0 3.5 4.0 4.0 4.0 10 18.5
2 SC Landskrone (1621) 1.0 X 3.0 3.0 2.5 4.0 8 13.5
3 SK Frankenthal (1651) 0.5 1.0 X 2.5 3.5 4.0 6 11.5
4 SV Schott Jena (1506) 0.0 1.0 1.5 X 2.0 4.0 3 8.5
5 Sfr Heidesheim (1498) 0.0 1.5 0.5 2.0 X 4.0 3 8.0
6 SV Merchweiler-W. (968) 0.0 0.0 0.0 0.0 0.0 X 0 0.0

Mannschaftsaufstellung

Name DWZ 1 2 3 4 5 Pkt. Spl. %
1 Abou Wally,Adrian 1659 0 0 0 0 0 4 0
2 Link,Moritz 1480 0 1 0 1 ½ 2.5 5 50
3 Eichhorn,Mathilda 1450 0 1 0 1 0 2 5 40
4 Eichhorn,Josephine 1365 0 1 1 2 50
5 Junge,Mattheo Gabriel 1371 1 0 1 1 3 4 75
Gesamt 1 2 0 4 1.5 8.5 20 42.5