Mit den Siegen beim zweiten und dritten Lauf zur Thüringer Landesmeisterschaft in Gera und Sömmerda am vergangenen Wochenende (21./22.04.’18) stand Ferdinand nun seit 3 Wettkämpfen auf dem Podium und dominiert die Konkurrenz aktuell nach Belieben. Die Trainer hoffen die tolle Form bis zu den Deutschen Schülermeisterschaften im Juni zu konservieren. Auch Ferdinands Mannschaftskammerad Pele Bloß auf Platz vier war in Sömmerda stark unterwegs, nachdem es noch in Gera nicht mit einer vorderen Platzierung geklappt hatte (14.). Ähnlich wie Ferdinand sind auch Ida Jabschinsky und Lina Corbus erfolgreich unterwegs. Jedoch müssen sich beide in ihren Alterklassen den beiden scheinbar übermächtigen Schwestern Lucie und Neele Krech aus Gera geschlagen geben, obgleich der Abstand im Vergleich zum letzten Jahr geringer geworden ist. Christina Böhm (4. und 3. Platz), Bruno Jäger (2. und 5. Platz), sowie Julia Böhm (2. und 4. Platz) sorgten für weitere Top-Resultate. Die Konkurrenz beeindrukt hat auch Hans Wöhl, welcher in Sömmerda als Schüler C trotz Streckenerleichterung jedes Tor gefahren ist wie seine älteren Mannschaftskollegen – für eine Podestplatzierung hat es deshalb nicht gereicht, aber sein Trainer Bernd Schade freute sich über den couragierten Auftritt. Die weiteren Ergebnisse unserer Sportler:

Name Wertungsrennen Platzierung Gera
Platzierung Sömmerda
Sara Eisenschmidt weibliche Schüler B K1  4.
6.
Sarah Müller weibliche Schüler A K1  6.
10.
Vincent von Rhein männliche Schüler B K1 8. 14.
Maksis Corbus männliche Schüler A K1 17. 26.
Nadine Seifarth weibliche Junioren K1  1.
5.
Ruben Seiffert männliche Jugend K1 4. 8.