Die junge Jenaer Mannschaft hatte sich viel vorgenommen. Vom Anpfiff weg drückten die Jenaer aufs Tempo und versuchten Weida unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen. Das Vorgehen hat die erste halbe Stunde gut funktioniert, führte zwischenzeitlich zur Führung durch Essmat Darwish, zu weiteren Großchancen bspw. Günnel allein freistehend vor Keeper Haase, einem nicht gegebenen Eckballtor durch Damian, sodass man von einem guten Beginn sprechen konnte. Allerdings änderten die Weidaer erfolgreich ihr Spiel und kamen bereits gegen Ende der ersten Halbzeit auf – ohne noch die ganz großen Chancen zu kreieren. Aber es hatte sich angedeutet, dass Weida nun im Spiel drin war und Zweikampf um Zweikampf gewann.

Mit dieser Einstellung kamen die Gäste auch aus der Halbzeitpause. Die jungen Jenaer versuchten sich zu finden, es wollte kaum noch gelingen Zweikämpfe für sich zu entscheiden und das Momentum schlug in Richtung der Weidaer aus. Gekrönt wurde diese Phase mit einem Traumtor von D. Schmidt aus der Distanz. Schmidt verkörperte den Motor der Gästemannschaft, immer anspielbereit, überall auf dem Feld zu finden, zweikampfstark und machte deutlich was den Jenaern in diesem Spiel phasenweise fehlte oder nicht gelang. Der bittere Doppelschlag stellte das Spiel dann ein stückweit auf den Kopf, bei dem unserem starken Innenverteidigerduo Feistner/Damian eben auch mal ein Patzer passiert. Danach folgte viel Kampf zwischen den Strafräumen. Und dennoch konnte SCHOTT mindestens noch den Ausgleich erzielen. Allein in den letzten 15 Minuten hatten D. Cisse und Damian noch hochkarätige Chancen, die ihren Weg nicht vorbei an Keeper Haase ins Tor fanden.

SCHOTT Jena hat keinesfalls ein schlechtes Spiel gemacht. Hatte mehr und die besseren Chancen als die Gäste. Doch Weida hat sein Spiel gut und erfolgreich umgestellt und dann den Stil umgesetzt, den es wieder so stark macht- abgebrüht und clever gewinnt die Weidaer Mannschaft um Trainer H. Penzel diese Spiele, aber auch mit viel Einsatz, Körperlichkeit, Entschlossen- und Geschlossenheit.