SCHOTT kam gut ins Spiel rein und traf auf eine kompakte Formation der Gäste. Mit ein paar gefälligen Kombinationen konnte sich die Heimmannschaft die ersten Halbchancen erarbeiten. Es fehlte aber stets noch immer die nötige Präzision beim letzten Pass oder ein konsequenter Verteidiger bereinigte die Situation. Heiligenstadt kam durch Wolanski ebenfalls zu ersten Torannäherungen. Richtig gefährlich wurden allerdings die getretenen Ecken der Gäste, welche mit Abdoul Aziz einen gefährlichen Abnehmer fanden. Den Dosenöffner für SCHOTT markierte Ole Wellmann kurz vor Halbzeitpfiff mit einem direkt getretenen Freistoß.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich SCHOTT weiterhin spielbestimmend und konnte durch Stauch und erneut Wellmann die Führung auf 3:0 weiter ausbauen. Die Gäste aus Heiligenstadt fanden wenig Mittel gegen die Jenaer und wurden erst in den letzten 10 Minuten nochmal aktiver. Im Zuge dessen erzielten die Gäste noch ihren eigenen Treffer zum 3:1. Dieser sollte für den Ausgang des Spiels allerdings unerheblich bleiben. SCHOTT gewinnt am Ende souverän und behält drei weitere wichtige Punkte in Jena. Am kommenden Wochenende wartet der Ligaprimus aus Gera auf die junge Jenaer Mannschaft.