Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt in der Fair Play Liga und der Übernahme der Tabellenspitze begrüßte die Mannschaft im Viertelfinale des Kreispokals bei Fritz-Walter-Wetter die F1 von FC Thüringen Jena.

Mit stolzgeschwellter Brust gingen die Jungs hochkonzentriert ins Spiel und ließen von Anfang an keinen Zweifel daran, wer am Ende als Sieger den „Käfig“ verlassen wird. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das gegnerische Tor. In der 7.  Minute erzielte dann unser Stürmer Willi das verdiente 1:0. Nach einem lupenreinen Hattrick des überragenden Arthur (8./15./17.) ging es dann verdient mit 4:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Die Abwehr um den sicheren Rückhalt Mats, der sich durch einige tolle Paraden auszeichnen konnte, stand mit Felix und Eddi sehr stabil. Und in der Offensive erarbeiteten sich die Jungs mit Spielfreude weiterhin zahlreiche Chancen und gingen mit Toren von Karl (27.), Yann (29.) und Clemens (36.) mit 7:0 in Führung. Diese hätte auch weitaus höher ausfallen können, wenn die Angriffe konzentrierter zu Ende gespielt worden wären. Die beiden Gegentreffer kurz vor Schluss (39./40+1) waren nur noch Kosmetik.

Nach dem Abpfiff war die Freude bei der Mannschaft riesig und der „Halbfinale, hey hey“-Gesang hallte durch die Oberaue.