Am letzten Samstag mussten wir zuhause gegen die E1 vom VfR Bad Lobenstein ran, die vor dem Spiel auf den 3. Platz lagen.

Wir starteten sehr gut in die Partie und konnten mit dem hohen Favoriten auf den Sieg gut mithalten. Tatsächlich sah man nach außen keinen Unterschied in den Mannschaften. Wir spielten stark im Aufbau und konzentriert in der Abwehr, und hatten sogar in der zehnten Minute die Chance auf den Führungstreffer, doch Emil Arnold konnte auf das Tor stürmend nur mit einen unglücklichen Pfostenschuss abschließen. Schade, das hätte die Führung sein können und wer weiß wie das Spiel dann gelaufen wäre. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr dann doch das 0:1 für Lobenstein durch ein unglückliches Eigentor unserseits. Das war dann auch das Halbzeitergebnis, was diesmal sehr schmeichelhaft für den Gast war.

Nach ein paar aufmunternden Worten in der Pause konnten wir auch in der 2. Halbzeit das Spiel ausgeglichen gestalten. Chancen gab es auf beiden Seiten, aber wie auch vorher wollte der Ball bei uns nicht ins Tor gehen und die Chancen wurden durch unseren starken Torwart Max zunichte gemacht. Dann eine Unaufmerksamkeit von unseren sonst stark haltenden Torwart und es stand 0:2. Aber auch jetzt gaben unsere Jungs nicht auf. 8 Minuten vor wechselten wir dann 6 weitere Spieler ein, was wie erwartet unseren Spielfluss zunichte machte. Es gab dann viele individuelle Fehler, die dazu führten das ein um das andere Gegentor fiel und schlussendlich zum Endstand von 0:8 führten.

Fazit: Gegen die E1 aus Lobenstein konnten unsere Jungs bis zur 42. Minute ausgezeichnet mithalten. Erst die Einwechselung von derzeit noch nicht so starken und erfahrenen Spielern ließ Lobenstein eindeutig auf die Siegerseite kommen. Insgesamt haben wir mit den Spielablauf und insbesondere der Leistung in den ersten 40 Minuten gesehen, dass unsere Jungs langsam aber sicher ihren Weg gefunden haben und sind daher guter Dinge, dass es langsam aber sicher aufwärts gehen wird.