Emotionale Tage – es ist viel mehr als Fußball
Zur Saisonvorbereitung verbrachte die „neue“ BI des SV Schott Jena erlebnisreiche Tage im
Trainingslager mit sich anschließendem Leistungsvergleich beim TSV Bernhausen in Filderstadt/
Stuttgart.
Nach Ankunft und herzlicher Begrüßung durch den Nachwuchsleiter des TSV Bernhausen Marcel
Fenske, wurde direkt die erste Trainingseinheit auf dem hiesigen Kunstrasen unter Flutlicht absolviert.
Direkt danach haben wir unser großzügiges Quartier mit eigener Sporthalle bezogen. Ganz wichtig
und vordergründig war hierbei natürlich die Installation der „E-Sports – FIFA19 Abteilung“ mit Beamer
Leinwand und PS4. Anschließend war es Zeit das leckere Abendessen beim hiesigen Italiener „Da
Franco“ zu genießen. Auch hier wurde uns durch Inhaber Giordano Francesco ein überaus herzlicher
Empfang bereitet, denn auch sein Sohn spielt beim TSV Bernhausen B-Jugend und war mit zu Gast
bei SV Schott Wintercup 2019 in Jena – Fußball verbindet.
Den „Abend“ haben wir dann mit einem FIFA Turnier, Hallenfußball und vielen tollen Gesprächen
ausklingen lassen.
Leider kommt auch immer der Morgen danach. Um 7:00 Uhr war aufstehen angesagt, um beim
gemeinsamen zubereiteten Frühstück den Tag zu besprechen.
Nach der ersten Trainingseinheit sollte sich der durch den TSV Bernhausen organisierte
Leistungsvergleich mit drei Mannschaften aus der Bezirks- & Leistungsstaffel Stuttgart (Verbandsliga
in Thüringen) anschließen.
Gespielt wurde mit Hin- und Rückrunde à 35 Minuten, somit sechs Spiele für jedes Team.
Zur großen Überraschung konnte sich der junge B Jahrgang des SV Schott Jena mit drei Remis,
einem Sieg und zwei knappen 0:1 Niederlagen gegen den Gastgeber behaupten. Wobei gemunkelt
wird, dass der Gastgeber mit allen taktischen Mitteln agiert hat – Wellen im Kunstrasen, sehr sonnige
Temperaturen und die Bälle sollen nur halb aufgepumpt waren ….
Nein, ganz im Gegenteil, es war ein sehr stark besetztes Turnier mit erstklassigem Fußball was der
TSV hier in Kürze und dazu in den hiesigen Ferien für uns auf die Beine gestellt hat. Es hat an nichts
gefehlt, Getränke, Essen und Ansprechpartner waren stets um das Wohlbefinden der Teilnehmer
besorgt.
Nach dem Turnier ging es für eine kurze Abkühlung ins Schwimmbad um mit frischen Kräften das
Abendessen im American Diner zu genießen, wobei der Teamgeist förmlich spürbar war.
Der sich anschließende Abend wurde lang, sehr lang. Bei Poker, Fußball und FIFA zocken unterhielt
man sich über aktuell jugendrelevante Themen, wobei die Betreuer/ Trainer über die sportlichen
Herausforderungen philosophierten.
Am Sonntagmorgen verabschiedete sich die BI Jugend des SV Schott Jena nicht nur von einem
herzlichen Gastgeber, nein vielmehr, von Freunden aus Stuttgart.
Diese drei wunderschönen, emotionalen Tage haben wieder einmal gezeigt, dass man viel mehr als
nur Trainer ist. Wir vermitteln unseren Jugend- und Nachwuchsspielern Lebenserinnerungen in
Verbindung mit aktivem Vereinsleben. Ganz herzlichen Dank an den TSV Bernhausen und seinen
sensationellen NWL Marcel Fenske und B-Trainer Simon Verrone – wir sehen uns 2020 zum
Wintercup des SV Schott Jena wieder.
Ein großer Dank geht an die Kinder- und Jugendfußballstiftung Jena, ohne deren Unterstützung eine
solche Trainingsfahrt nicht im Ansatz zu realisieren wäre.
Ebenso möchten wir uns beim Steigenberger Maxx Hotel Jena und Steigenberger ESPLANADE Hotel
bedanken, die Trainer und Betreuer für Ihr soziales Engagement freigestellt haben.
Eine Fahrt ohne Auto ist natürlich nicht möglich. Daher super lieben Dank an die Autovermietung mit
Her(t)z für den sportlichen Nachwuchs hier in Jena.