134 Delegierte, so viele wie noch nie, kamen am gestrigen Dienstagabend in die Gemeinschaftsschule Wenigenjena und tauchten in kurzweiligen zwei Stunden noch einmal in das Sportjahr 2023 unseres Vereins ein. Präsident Jörg Triller hatte dann auch eine beeindruckende Zahl zu vermelden – mit 1.806 Mitgliedern wurde ein neues Allzeithoch erreicht. Und mehr noch, mit der Einweihung des dritten Standortes der Kindersportschule im April soll 2024 die 2.000er Grenze geknackt werden. Highlight des Jahres war natürlich der Aufstieg der ersten Damenmannschaft im Tischtennis, die sich nun im wahrsten Sinne “erstklassig” in der Bundesliga schlagen. Aber auch daneben wurden mit dem Fußball Saale-Cup und dem Halbfinaleinzug im Thüringenpokal, dem Sternturnier im Schach oder dem Tanzturnier wieder viele Glanzlichter gesetzt. Friederike Wolf wurde, nachdem sie im vergangenen Dezember bereits vom Vorstand kooptiert wurde, einstimmig als Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit in den Vorstand gewählt. Die wichtige Erhöhung der Mitgliedsbeiträge wurde ebenso mit 95% der Stimmen beschlossen. Dies gibt uns die Möglichkeit, das Sportangebot trotz deutlich gestiegener Kosten aufrechtzuerhalten oder sogar auszubauen. Mit der Einführung des Ehrenamtsbeitrags wurde zudem ein ganz wichtiges Signal zur Unterstützung von Übungsleitern und Funktionären gesendet. Ihnen gilt unser Dank für die hervorragende Arbeit in allen Abteilungen, sie sind und bleiben die Basis unseres Vereins und der Vorstand sagte ihnen jede Unterstützung zu. Zahlreiche Ehrungen langjähriger, verdienstvoller und auch erfolgreicher Mitglieder bildeten wie immer den Abschluss. Der Vorstand blickt zuversichtlich auf das neue Jahr und freut sich auf viele schöne Momente in unserem Verein !!